*
Menu
Home Home
Leistungen Leistungen
Sanierung Sanierung
Innensanierung Innensanierung
Außensanierung Außensanierung
Schimmel / Feuchte Schimmel / Feuchte
Sachverständiger Sachverständiger
Unternehmen Unternehmen
Wo Sie uns finden Wo Sie uns finden
Referenzen Referenzen
Immobilien Immobilien
Partner Partner
Nice to know Nice to know
Schimmel u. Feuchte Schimmel u. Feuchte
Schwarze Gefahr Schwarze Gefahr
Feuchtigkeit = Schimmel Feuchtigkeit = Schimmel
Wo kommt Feuchte her? Wo kommt Feuchte her?
Kampf dem Schimmel Kampf dem Schimmel
EnEV EnEV
KFW - Förderung KFW - Förderung
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Außensanierung

Das Feld bei "Sanierung außen" ist nicht weniger vielfältig wie "Sanierung innen".

Der wesentliche Unterschied liegt dabei in den Einflüßen, die sich so gravierend Auswirken, daß eine Sanierung notwendig werden kann.

Wetter, Bausubstanz, mangelhafte Bauausführung oder auch eine Bauausführung vor Jahrzehnten, die über keinen besseren Wissensstand verfügte! Veränderungen im Grundwasserspiegel und viele andere Faktoren wirken sich aus, wo bislang niemand bedacht hat oder bedenken konnte. Dann wird es Zeit zur Sanierung! Oberhalb der Bodenplatte, im Dachbereich, Balkone oder häufig auch unterhalb der ebenen Erde, im Kellerbereich.

Außensanierung am Beispiel einer Aussenwand. Feuchte von unten und außen!

Durch aufsteigende Feuchte wurde im außen liegenden Mauerwerk Schaden verursacht. Die Auswirkungen waren Auswaschungen der Bindemittel, Rissbildungen und Abplatzungen des Außenputzes waren entstanden.

Daraus erforderliche Ausführungen:

  • Schadhaften Außenputz entfernen
  • Mauerwerk von Rückständen, Schimmel und losem Schadmaterial mit Hilfe mechanischen Mitteln (Hochdruckreiniger) reinigen
  • spezielle Untergrundbehandlung von Firma PCI (Haftgrund-Träger für neu aufzutragenden Außenputz)
  • nach Trockenphase aufbringen des Ausgleichsunterputz
  • nach weiterer Trockenphase aufbringen Edelputz (Körnung 2mm)
Das Ergebnis zeigen die nachfolgenden Bilder (Klick zur Vergrößerung):
Fertige, nachhaltige Sanierung an der Außenwand (1) Fertige, nachhaltige Sanierung an der Außenwand (2) Fertige, nachhaltige Sanierung an der Außenwand (3) Fertige, nachhaltige Sanierung an der Außenwand (4) Fertige, nachhaltige Sanierung an der Außenwand (5)

Außensanierung am Beispiel einer Trockenlegung - Kellersanierung.

Zur Orientierung, wie die Probleme sich darstellten.
Unterirdisch gebrochenes Fallrohr der DachrinneMauerriss unterirdisch


Wassereindringung in Keller durch schadhafte Regenablaufrohre (Bild links, als Beispiel ein gebrochenes Fallrohr der Dachrinne) und schadhafte Kelleraußenwände. Begründet in vormalig schlechter Bauweise/Materialien oder nicht verfügbaren Materials/Technik (Baujahr 1965).

 


In verschiedenen Arbeitsgängen wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Freilegen der Außenwände (Bild 1)
  • Reinigen der Außenwände von losem Material und
    sonstigen Rückständen (Bild 2)
  • Ausgleichen der Außenwände mit speziellem Mörtel (Bild 3)
  • Trocknungszeit
  • Aufbringen von Dichtungsschlemme (Bild 4)
  • Trocknungszeit
  • Anbringen einer Primärdämmung 60mm, darauf verlegen
    einer Noppenfolie (Bild 5)
  • Auffüllen aller 4 Seiten mit Kiesfüllung
Arbeitsgänge einer der Sanierung im Kellerbereich, außen (Klick für Vergrößerung):
Bild 1 - Freilegen der Kellerwände Bild 2 - Reinigen von alten oder/und losen Mörtelbestandteilen Bild 3 - Aufbringen von speziellem Ausgleichmörtel Bild 4 - Aufbringen Dichtungsschlemme Bild 5 - Anbringen einer Primärdämmung 60 mm

Das Ergebnis war ca. 1 Monat nach unseren ausgeführten Maßnahmen in Verbindung mit zusätzlich aufgestellten Trocknungsgeräten in den Kellerräumen = normale Restbauwerksfeuchte!

Zwei, von vielen möglichen Beispielen mögen Ihnen aufzeigen wie wir Sanierung verstehen!
kontakt_rechts

Sie haben

Fragen?

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.
 

Telefon

0 73 92 / 1 84 70
 

FAX

0 73 92 / 8 09 27
 

Mobil

01 72 / 7 31 22 62
 

E-Mail


 
Gerne verwenden können Sie auch unser
Kontaktformular
bottom
 Bauunternehmung Walther und Sigel GmbH  ::  Kapellenstraße 11  ::  88471 Laupheim   ::  Tel.: 07392/18470  ::  Mobil: 0172/7312262 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail