*
Menu
Home Home
Leistungen Leistungen
Sanierung Sanierung
Innensanierung Innensanierung
Außensanierung Außensanierung
Schimmel / Feuchte Schimmel / Feuchte
Sachverständiger Sachverständiger
Unternehmen Unternehmen
Wo Sie uns finden Wo Sie uns finden
Referenzen Referenzen
Immobilien Immobilien
Partner Partner
Nice to know Nice to know
Schimmel u. Feuchte Schimmel u. Feuchte
Schwarze Gefahr Schwarze Gefahr
Feuchtigkeit = Schimmel Feuchtigkeit = Schimmel
Wo kommt Feuchte her? Wo kommt Feuchte her?
Kampf dem Schimmel Kampf dem Schimmel
EnEV EnEV
KFW - Förderung KFW - Förderung
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Sanierung / Renovierung

Sanierung oder Renovierung gehen bei Innenausbau sehr oft ineinander über.

Zum einen wird aus Geschmacks-/Modegründen mal ein Bad ohne technischen Notstand erneuert also renoviert, gleichzeitig werden aber vielleicht auch marode Rohrstrukturen erneuert oder die Elektrik einem modernen Status angepasst (Sanierung). Die Ein- oder Zuordnung ist als oft fließend.

Tunlichst vermeiden und nie aus den Augen verlieren sollte man, dass ein Projekt zwei mal angefasst werden muss!

Innensanierung - im Definitionsversuch bedeutet funktionelle Verbesserung im Bereich Verrohrung (Zu- Abflußeinrichtungen, Rohrleitungen), Maßnahmen für Zu- und Abluft, Sicherheit in der Verkabelung (z.B. alte "2-Phasen Verkabelung" - Sicherungs-/ Schaltkastentechnik) - energetische Maßnahmen - Kundenorientierung / Budgetorientierung einhergehende mit der Absicht der Verschönerung.

Innensanierung am Beispiel von einem Bad. 

Für die Zeit typisches Bad in Standardausführung, Baujahr 1954Für die Zeit typisches Bad in Standardausführung, Baujahr 1954Typisch für die 60-ziger Jahre (hier im Beispiel Baujahr 1954) war das Bad im seinerzeit stark verbreitet, üblichen Gelbton gehalten. Gefliest war nur bis zu einer Höhe von ca. 150 cm. Der Wannenunterbau mit der Verrohrung war über eine "Fliesenklappe" zugänglich gehalten.

Bei der Sanierung waren alle Fliesen bis auf den Unterputz abzuschlagen, da der Kraftschluss nicht mehr gewärleistet war. Die Alle Fliesen müssen abgeschlagen werden. Nicht schön, bisweilen sehr aufwendig und laut bei der Ausführung der Arbeiten, aber notwendig! Die Bausubstanz ist trocken und gut.Bodenfliesen wurden ebenfalls entfernt.

Alle Fliesen müssen abgeschlagen werden. Nicht schön, bisweilen sehr aufwendig und laut bei der Ausführung der Arbeiten, aber notwendig! Die Bausubstanz ist trocken und gut.Die gesamte Verrohrung wurde ausgetauscht und nach neuem Standard (moderne Technik und Material - Verbindungen werden kalt gepresst) verlegt. Steigende Leitungen wurden verschalt, verspachtelt uund zum Fliesenlegen vorbehandelt. Nach Ausgleichsputz wurde bis in eine Höhe von heute üblichen 200 cm gefliest.
Der Fussboden wurde mit einer Schüttung ausgeglichen und neu gefliest.
Steigleitungen werden schön verschalt und gespachtelt, bevor die neuen Fliesen aufgebracht werdenWasserzähler (kalt und warm), Heizkörper, Badewanne und Waschbecken wurden erneuert.

Damit sind ungefähr die Neu, sauber, frisch!Arbeitsgänge einer Sanierung aufgezeigt.

Nun kann das Ganze in neuer Frische erfreuen!

Beispiel für die Renovierung eines Bades.

Alte Ansicht, schon mit neuer Trennwand zur DuscheAlte Ansicht - Die Wandanschlüsse müssen auf die neue Fliesenstärke verlängert werden. 

Auftrag war Erneuerung der gesamten Einbauanlagen (Duschwanne, Badewanne und Waschbecken) mit Toilette. Zum Teil waren Sanitärleitungen zu erneuern und alle Anschlüsse auf die doppelte Fliesenstärke zu verlängern.

 

Fachlich richtig und Neu ist einfach klar und schön!Alles fertig für die finalen Schlußarbeiten (Fugen und Armaturen)! Durch Haftschlüssigkeit konnte das Verfahren "Fliese auf Fliese" angewandt werden. Wie die oberen Bilder sicher selbst zeigen, eine wesentlich geräuschärmeres und schmutzfreies Verfahren. Zusätzlich ein erhebliche Einsparung bei Kosten für eine Renovierung. Natürlich nur anwendbar sofern die Voraussetzungen gegeben sind und nicht noch anderweitige Kriterien (Schimmel oder altersschwaches Leitungssystem) zu beachtet werden müssen.

Obige Beispiele sollten einen Einblick in Verfahrensgänge bei Renovierung oder Sanierung geben.

Wenn Sie dabei "Lust auf Neu" bekommen haben sollten, dann scheuen Sie sich nicht und fragen einfach völlig unverbindlich bei uns an. Wir freuen uns Sie kennen zu lernen!

kontakt_rechts

Sie haben

Fragen?

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.
 

Telefon

0 73 92 / 1 84 70
 

FAX

0 73 92 / 8 09 27
 

Mobil

01 72 / 7 31 22 62
 

E-Mail


 
Gerne verwenden können Sie auch unser
Kontaktformular
bottom
 Bauunternehmung Walther und Sigel GmbH  ::  Kapellenstraße 11  ::  88471 Laupheim   ::  Tel.: 07392/18470  ::  Mobil: 0172/7312262 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail